© Twitter

Chronik Welt
07/01/2022

Seitensprünge führen zu heftiger Massenschlägerei auf Kreuzfahrtschiff

Auf dem Schiff, das Richtung New York unterwegs war, brach Chaos aus. Bis zu 60 Personen lieferten sich eine Stunde lang eine Schlägerei.

Wie sollte eine Kreuzfahrt durch die Karibik auf keinen Fall enden? Richtig: Mit einer Massenschlägerei. Genau das mussten die vielen Reisenden auf dem Kreuzfahrtschiff "Carnival Magic" erfahren. 

Laut dem britischen Blatt Daily Mail brach am letzten Tag der Kreuzfahrt eine Massenschlägerei aus, an der zwischen 40 und 60 Personen beteiligt gewesen sein sollen. Probleme hatten die zahlenmäßig unterlegenen Sicherheitsleute, die das Chaos nicht in den Griff bekamen. Deshalb dauerte die Schlägerei eine ganze Stunde. 

Untreue

Laut Augenzeugen war die Untreue einiger Passagiere der Auslöser für die Schlägerei. Gleich drei Personen sollen ihre Partner betrogen haben. Zwei der betrogenen Personen seien im Nachtclub deswegen aneinandergeraten. Die Situation geriet außer Kontrolle, als sich andere Passagiere einmischten und eine Kettenreaktion auslösten. 

Als das Schiff in New York anlegte, warteten bereits Polizei und Ambulanz im Hafen. Ernsthaft verletzt soll aber niemand gewesen sein, niemand wurde verhaftet. Eine Untersuchung soll nun Aufschlüsse auf die Ereignisse auf "Carnival Magic" geben. 

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare