Schwein aus Helikopter

Ein im Internet verbreitetes Video zeigt, wie ein Helikopter eine Villa überfliegt, bevor ein Tier herabfällt.

© Screenshot Twitter

Chronik Welt
01/17/2020

Schweine-Abwurf aus Helikopter: Übler Scherz unter Millionären

Das virale Video ist wohl nicht zufällig entstanden. Offenbar wollten sich zwei argentinische Millionäre gegenseitig ärgern.

Man hätte bei der Perspektive stutzig werden können: Das virale Video, indem man den Abwurf eines toten Schweins aus einem Helikopter in einen Pool sieht, ist wohl nicht zufällig gelungen. Das Video, das binnen Kurzem zum Internet-Phänomen wurde, ist wohl ein übler Scherz unter zwei Millionären aus Argentinien.

Gefilmt hat den Clip nämlich das „Opfer“ selbst, wie sich jetzt herausstellte. Frederico Alvarez Castillo, ein schwerreicher Modeunternehmer, hatte selbst die Kamera auf den Helikopter gerichtet, der über seinem Anwesen im exklusiven Badeort Jose Ignacio östlich der Hauptstadt Montevideo kreiste. Er sprach nach dem Vorfall noch von einem „geschmacklosen Witz“ und einem „Akt des Vandalismus“.

Kein Unbekannter

Jener Mann, der das Schwein wohl hat abwerfen lassen, ist kein Unbekannter. Laut örtlichen Medien soll es sich dabei um Eduardo „Pacha“ Canton, einen argentinischen Immobilientycoon und Millionär, handeln. Canton hat einen speziellen Ruf in Südamerika, er war in diverse politische Korruptionsaffären verwickelt. Zudem war er 2012 in einen tragischen Vorfall involviert: Er rammte mit seiner Yacht das Kanu einer jungen Frau – sie und ein zweijähriges Mädchen starben dabei.

Der „Scherz“ könnte juristische Folgen haben. Die Luftwaffe Uruguays hat die Staatsanwaltschaft eingeschaltet; es wird geprüft, ob eine Straftat oder ein Verstoß gegen die Vorschriften für den Flugverkehr vorliegen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.