Chronik | Welt
18.08.2018

Russland: Mysteriöse, haarige Kreatur am Strand gefunden

Die Experten rätseln noch, worum es sich handeln könnte.

Gefunden wurde das mysteriöse Wesen am Pazifik-Strand der Halbinsel Kamtschatka nahe der Ortschaft Pakhachi berichtet die Siberian Times. Die riesige (übelriechende) Kreatur hat einen Schwanz oder ein Tentakel und ist vollständig mit Fell überzogen. So etwas wie ein Kopf oder Augen waren auf den ersten Blick nicht auszumachen.

Experten meinen, es könnte sich um die Überreste eines Mammuts handeln, das aus einem Permafrostgebiet am Meeresboden stammen könnte und das durch die wärmeren Temperaturen nun freigegeben wurde.

Noch merkwürdiger wird die Sache durch die Beschreibung einer Augenzeugin, die die Haare als röhrenförmig beschreibt und meint, dass das Wesen wie ein "Tintenfisch mit Fell" aussieht. Einige sehen darin einen "Globster" - das sind laut Definition große, knochenlose und gummiartige Kadaver, die an verschiedenen Stellen des Meeres an den Strand gespült wurden. Bis heute konnte nicht immer geklärt werden, worum es sich handelte.

Der Meeresbiologe Sergei Kornev meinte, dass dies ein Teil eines toten Wales sein könnte. Unter dem Einfluss des Meeres und der darin lebenden Tiere können Walkadaver oft bizarre Formen annehmen.