© APA/AFP/NHAC NGUYEN

Chronik Welt
10/25/2019

Polen: Vietnamesen in Lastwagen geschmuggelt

Neun Männer und eine Frau mussten sich im Anhänger hinter Sperrholz verstecken. Sie wurden an der litauischen Grenze entdeckt.

von Susanne Bobek

Beamte des polnischen Zolls haben nahe der Ostgrenze des Landes zehn Migranten aus Vietnam in einem Lastwagen entdeckt. Die neun Männer sowie eine Frau seien im Anhänger des Lasters zwischen einer Ladung Sperrholz versteckt gewesen, sagte ein Sprecher der Zollverwaltung in Bialystok am Freitag. Sie hätten keine Papiere für die Einreise gehabt.
Der Lastwagen war in Budzisko nahe der polnisch-litauischen Grenze im Rahmen einer Routinekontrolle gestoppt worden. Die Vietnamesen wurden dem litauischen Grenzschutz übergeben. Der 44 Jahre alte polnische Fahrer des Lasters wurde festgenommen, ihm drohen für die Organisation eines illegalen Grenzübertritts bis zu acht Jahre Haft.
Am Mittwoch waren in Großbritannien im Anhänger eines Lastwagens 39 Tote entdeckt worden. Die Opfer stammen aus China. Die Umstände deuten daraufhin, dass es sich um ins Land geschleppte Migranten handelt. Chinesische und vietnamesische Arbeiter, die keine Papiere haben, werden oft als Billigstarbeitskräfte eingesetzt. Immer wieder wurden bei Razzien auch in Betrieben in Osteuropa diese modernen Arbeitssklaven entdeckt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.