Chronik | Welt
03.10.2018

Katastrophe auf Katastrophe - Sulawesi im Unglück

Not wird immer größer, Vulkanausbruch nach Tsunami, Überlebende sind verzweifelt

Zu allem Unglück nach dem Erdbeben und dem Tsunami am Freitag und den vielen Nachbeben seither, brach am Mittwoch auf der Insel Sulawesi in Indonesien auch noch ein Vulkan aus. Der knapp 1.800 Meter hohe Soputan schleuderte Asche bis zu vier Kilometer in die Höhe. Die Menschen sind verzweifelt, auch wenn der Vulkanausbruch offenbar keine weiteren Schäden angerichtet hat.

Auf dem Flughafen Palu wurden Feldlazarette aufgestellt, die mit Notstrom-Aggregaten versorgt werden. Einer der Patienten dort, ein Mann namens Rifki, klagte jedoch: Wir haben hier keinerlei Aussicht auf eine angemessene Behandlung. Alles, was sie uns geben, sind Schmerztabletten.“ Ein anderer Mann namens Basrun berichtete, dass seine Frau seit dem schlimmsten Erdbeben der Stärke 7,4 nicht mehr zu sich gekommen sei. „Sie ist noch nicht mal geröntgt worden.“

Offiziell werden derzeit 1407 Tote beklagt, für sie müssen Massengräber ausgehoben werden, um den Ausbruch von Seuchen zu verhindern.

Die Europäische Union aktivierte am Mittwoch ihren Katastrophenschutzmechanismus. Ein Kommissionssprecher teilte mit, dass man nun rund um die Uhr arbeite. Auch die USA versprachen Hilfe. Doch bis diese ankommt, ist es für viele Menschen wahrscheinlich schon zu spät, denn derzeit werden nur über 100 vermisst.

Indonesiens Präsident Joko Widodo bat bei einem abermaligen Besuch in der Region die Bevölkerung, die Geduld nicht zu verlieren. „Alles braucht seine Zeit“, sagte er. In den Krankenhäusern fehlt es an Strom, für die Hilfstransporte an Treibstoff.

Spenden Indonesien

Kindernothilfe Österreich

AT14 2011 1310 0280 3031
Kennwort: „Indonesien

Rotes Kreuz
AT57 2011 1400 1440 0144
Kennwort: „Katastrophenhilfe“

 

Caritas

AT92 6000 0000 0770 0004
oder  AT23 2011 1000 0123 4560 Kennwort: „Indonesien Tsunami


CARE
AT77 6000 0000 0123 6000 Kennwort: „Tsunami Indonesien


Worldvision
AT22 2011 1800 8008 1800 Kennwort: „Indonesien


Arbeiter Samariterbund
AT04 1200 0513 8891 4144 Kennwort: „Indonesien“