Für jungen Unfalllenker gab es keine Rettung mehr

© APA/JAKOB GRUBER

Chronik Welt
07/28/2019

Junge Frau überlebte 50-Meter-Sturz am Watzmann

Lebensgefährlich verletzte Bergsteigerin wurde in dramatischer Rettungsaktion geborgen.

50 Meter tief ist eine junge Bergsteigerin am Watzmann in den Berchtesgadener Alpen abgestürzt - und hat das Unglück überlebt, wenn auch mit lebensgefährlichen Verletzungen. Die 22 Jahre alte Frau aus Brandenburg blieb Samstagfrüh auf einem Schneefeld liegen. Drei Begleiter seilten sich zu ihr ab und versorgten sie, wie ein Sprecher der Bergwacht am Sonntag mitteilte.

37 Bergretter, 4 Helikopter

Wegen Nebels konnte zunächst kein Hubschrauber die Verunglückte bergen, so dass sich der Einsatz über zwölf Stunden hinzog. Über einen Seilzug brachten die Helfer die 22-Jährige in einer Trage über 40 Höhenmeter auf den Berggrat. Insgesamt 37 Bergretter und vier Helikopter waren beteiligt.

Mit 2.713 Metern ist der Watzmann der vierthöchste Berg Deutschlands. Die Überschreitung der drei Watzmann-Gipfel Hocheck, Mittelspitze und Südspitze, zu der die junge Frau und ihre Begleiter aufgebrochen waren, gilt als besonders anspruchsvoll.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.