© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Welt
09/12/2019

Italien: Kampfjet eskortierte aus Österreich gestartete Maschine

Deutscher Pilot hatte Flugroute nicht mitgeteilt, auch der Transponder hatte eine Panne.

Ein Kampfjet der italienischen Luftwaffe ist am Donnerstag vom Stützpunkt von Istrana nahe der norditalienischen Stadt Treviso hochgestiegen, um ein deutsches Kleinflugzeug zu identifizieren, das aus Österreich in Richtung Italien ohne Flugplan geflogen war. Dies bestätigte die italienische Luftwaffe der APA in Rom.

Der Eurofighter F2000 der italienischen Flugwaffen konnte das Flugzeug südlich von Bibione bei Venedig identifizieren. Das deutsche Flugzeug wurde bis zum Flugplatz von Caorle bei Venedig begleitet, wo der Pilot ursprünglich landen wollte.

Die Carabinieri kontrollierten den Piloten, der nicht den Flugplan mitgeteilt hatte. Der Transponder zur Ortung der Route an Bord des Flugzeuges hatte hinzu eine Panne. Zum Flugplatz in Österreich, von dem die Maschine abgeflogen ist, gab es keine Informationen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.