© APA/AFP/dpa/JULIAN STRATENSCHULTE

Chronik Welt
08/29/2019

Hotelpool-Pumpe saugt Arm ein: Mädchen ertrinkt in Türkei-Urlaub

Die 12-Jährige blieb 15 Minuten unter Wasser, bevor sie befreit wurde.

Im türkischen Bodrum ist eine 12-jährige Russin im Hotelpool ertrunken. Der Arm des Mädchens wurde von der Pumpe angesaugt, sie konnte sich nicht mehr selbst befreien und ertrank. Das berichtet die Daily Mail

Der Vorfall soll sich bereits am 18. August ereignet haben. Als der Vater das Kind entdeckte, versuchte er sie zu befreien, was ihm aber zunächst nicht gelang, da ihre Hand in der Pumpe feststeckte. Erst als andere Gäste zu Hilfe kamen und die Pumpe abgestellt wurde, konnte das Mädchen an die Oberfläche gebracht werden. 

Zunächst noch reanimiert

Der Notarzt konnte die 12-Zwölfjährige zunächst noch reanimieren, sie verstarb allerdings nach elf Tagen an den Folgen des Unfalls. 

Sogleich wurden Vorwürfe gegen das Hotel laut. Das Personal habe die Pumpe viel zu spät abgedreht.