© APA/AFP/THOMAS KIENZLE

Chronik Welt
03/21/2020

Online-Corona-Selbsttest mit 26 Fragen

Schnupfen, Allergie oder doch Coronavirus? Viele Menschen sind derzeit verunsichert: Ein Onlinetest soll helfen.

von Elisabeth Holzer

"Wie alt sind Sie?" und "Hatten Sie Fieber über 38 Grad?": Insgesamt 26 Fragen stellt die "CovApp" (hier der Link) der Berliner Charitè, die kürzlich online ging. Damit wollen die Verantwortlichen des ältesten Berliner Krankenhauses die Patientenströme ein bisschen lenken: Mit Hilfe des Fragebogens können besorgte Menschen ihre Symptome leichter zuordnen.

Tatsächlich fällt es nicht leicht, die Symptome des Coronavirus von jenen eines grippalen Infekts, der Influenza oder sogar schweren Allergien zu unterscheiden. Der Online-Test soll einen Beitrag leisten, etwas mehr Sicherheit zu geben, begründet man im Berliner Krankenhaus. Gleichzeitig sollen die Patientenströme dadurch aber auch kanalisiert werden, heißt es auf deren Homepage.

Die Bedienung der App ist einfach, wie ein KURIER-Test beweist. Sie muss nicht herunter geladen werden, sondern kann anonym direkt auf dem Smartphone oder dem Computer durchgeführt werden. "CovApp" klopft dabei mögliche Risikofaktoren ab: Hatte man mit einem bestätigten Covid-19-Fall oder einem Verdachtsfall Kontakt? War man in den vergangenen vier Wochen außer Landes? Wie ist die Wohnsitutaion? Arbeitet man im Gesundheitsbereich?

Danach gibt es eine Auswertung, etwa ob man zur Risikogruppe gehört. Auch ein QR-Code ist dabei, der im begründeten Verdachtsfall von Untersuchungsstellen gelesen werden kann.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.