© REUTERS/JUAN MEDINA

Chronik Welt
01/12/2021

Corona-Eindämmung: In Mallorcas Öffis soll nun geschwiegen werden

Um die Virenverbreitung zu bremsen, sind die Inselbewohner angehalten, in Bus und Bahn nicht mehr zu sprechen.

Fahrgäste in Bussen und Bahnen auf Mallorca und auf den anderen beliebten Ferieninseln der Balearen - darunter Ibiza - sollen ab Mittwoch möglichst den Mund halten. Das sei eine der neuen Maßnahmen, die die Regionalregierung gesetzt habe, um das Risiko einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu senken, schrieb die deutschsprachige Mallorca-Zeitung. Eine Maskenpflicht gibt es schon lange. 

Angesichts schnell steigender Infektionszahlen haben die Behörden ab Mittwoch auch Treffen im privaten Kreis mit Personen, die nicht im eigenen Haushalt leben, weitgehend verboten. Außerdem ordneten sie die Schließung aller Restaurants, Bars, Einkaufszentren und Fitnessstudios an.

Die Zahl der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen lag am Dienstag nach Angaben des Gesundheitsministeriums in Madrid bei knapp 310. In Österreich lag sie zuletzt bei 163, im derzeit besonders stark betroffenen London bei über 1.000.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.