© APA/AFP/DPA/FRISO GENTSCH

Chronik Welt
09/13/2019

"Bin Rassist": Reizgas-Attacke auf Schülergruppe in Bielefeld

39-Jähriger attackierte Kinder, als die gerade aus dem Zug stiegen. Mehrere Verletzte, der Angreifer wurde festgenommen.

Ein 39-jähriger Mann hat deutschen Medienberichten zufolge am Mittwoch eine Schülergruppe am Bielefelder Hauptbahnhof mit Reizgas angegriffen. Zehn Kinder im Alter von 12 Jahren und eine Lehrerin wurden bei dem Angriff verletzt. Der Mann wurde noch an Ort und Stelle von der Polizei festgenommen, schreibt die Neue Westfälische.

Die Attacke ereignete sich gegen 12 Uhr Mittag, als die Schülergruppe gerade aus Köln kommend aus dem Zug ausstieg. Laut Polizeiangaben gab der Mann als Motiv an, er hätte sich von der Schülergruppe gestört gefühlt - "zudem bin ich Rassist". Der Mann soll zum Zeitpunkt der Tat auch alkoholisiert gewesen sein.

In U-Haft genommen

Weil gegen den Mann auch ein offener Haftbefehl vorlag, ordnete ein Richter umgehend Untersuchungshaft an. Den 39-Jährigen erwartet jetzt eine Anzeige wegen mehrfacher gefährlicher Körperverletzung.

Die Kinder wurden von der Feuerwehr sowie drei Notärzten versorgt, zehn von ihnen mussten auch ins Krankenhaus eingeliefert werden.