© APA/AFP/ATTILA KISBENEDEK

Chronik Welt
04/20/2021

52 Fußgänger waren zu schnell und wurden geblitzt

In der betreffenden Straße ist Schrittgeschwindigkeit vorgeschrieben. Der schnellste Läufer brachte es auf 26 km/h.

Schnelle Fußgänger im deutschen Northeim: Gleich 52 Menschen sind von einer mobilen Blitz-Anlage in der Stadt in Südniedersachsen geblitzt worden - zu Fuß. Die betreffende Straße sei ein ehemaliger Teil der Fußgängerzone, dort sei Schrittgeschwindigkeit vorgeschrieben, sagte eine Sprecherin des Landkreises Northeim am Dienstag.

Joggen ist erlaubt

Mehrere Fußgängerinnen und Fußgänger seien durch die Messanlage gesprintet und dabei gefilmt worden.


Geblitzt wurde vom 12. bis zum 15. April, erwischt wurden neben den Fußgängern auch 20 Radfahrer, 63 Autos und 2 Lastwagen. Ausgelöst worden sei die Messung erst ab 20 Stundenkilometern - „Überschreitungen“ zu eiliger Fußgänger würden nicht geahndet. Zuvor hatten mehrere Medien berichtet. Nach einem Bericht der „Hessischen Niedersächsischen Allgemeinen“ registrierte die Anlage für den ersten Läufer immerhin 26 Stundenkilometer.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare