NIGERIA-WETAHER-FLOOD

© APA/AFP/KOLA SULAIMON / KOLA SULAIMON

Chronik Welt

37 Menschen bei schwerem Unfall in Nigeria gestorben

Im Norden des Landes kam es zu einer heftigen Kollision von zwei Bussen und einem Auto.

11/22/2022, 07:46 PM

Bei der Kollision von zwei Bussen und einem Auto in Nigeria sind mindestens 37 Menschen ums Leben gekommen. "Die meisten von ihnen sind bis zur Unkenntlichkeit verbrannt", sagte Rotimi Adeleye von der nigerianischen Behörde fĂŒr Straßensicherheit am Dienstag. Der Unfall ereignete sich den Angaben zufolge in der FrĂŒh in der NĂ€he des Dorfes Jakana, im nordöstlichen Bundesstaat Yobe. Überhöhte Geschwindigkeit und ein geplatzter Reifen hĂ€tten den Unfall verursacht.

In Nigeria, das mit 206 Millionen Einwohnern das bevölkerungsreichste Land Afrikas ist, sind schwere VerkehrsunfĂ€lle keine Seltenheit. Risikoreiches Fahrverhalten, schlecht gewartete Fahrzeuge und unsichere StraßenverhĂ€ltnisse begĂŒnstigen diese.

Kommentare

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat