Chronik
21.05.2017

Von Kopftüchern und Strumpfbändern

Weil das Kopftuch, wetten?, über lang oder kurz ;- Thema bleiben wird und mein e-Postkasten diesbezüglich schon übergeht, hier zwei schnelle Antworten: Ja, Herr Szabo, ich habe "Kopftuchmädchen" in meiner Klasse, konkret eines. Nein, Frau Anna S., für mich ist das Kopftuch keine "Kampfansage an unsere Gesellschaft", daher bin ich auch gegen ein Kopftuchverbot in der Schule, auch jetzt, "wo ein solches ,im Namen des Volkes‘ auf Puls 4 von den Österreichern mit 80:20 Prozent befürwortet" wurde. Denn a), liebe Leserinnen, haben Mehrheiten nicht immer recht, und b) hatte auf Puls4 ein verunglücktes Setting dazu geführt, dass Kopftuchgegnerinnen gegen vermeintliche Kopftuchbefürworterinnen diskutierten, obwohl das gar nicht Sache war. Man kann ja, wie ich z. B., ein Gegner des religiös getragenen Kopftuchs sein und ein Verbot trotzdem für falsch halten. Wobei ich zum Thema Bekleidungszwänge schon sagen muss, dass mir unsere Entkleidungszwänge auch gehörig auf den Zeiger gehen. Während nämlich in den einen Gesellschaftsentwürfen die Frauen immer mehr angezogen werden, werden sie bei uns immer mehr ausgezogen. Warum kommen 90 Prozent der Musikvideos heute wie Softpornos daher? Warum kriegen Frauen einzig und allein dafür, dass sie Titten und Hintern herzeigen, Promi-Status und weltweit Schlagzeilen (unlängst auf der Gratistitelseite: "Endlich enthüllt: Kim, die nackte Wahrheit!")? Warum wird Anna V. , vormals F., in gewissen Zeitungen regelmäßig als "sexy Anna" geführt, obwohl sie hauptberuflich Skifahrerin ist und nicht Reizwäschemodell? Warum findet es niemand arg, wenn eine Hotelkette ihre Gäste zu Nackt-Selfies aufruft? Ja, also, Herr Kollege Schmidberger, ich rede "mit Kopftuch-Eltern Tacheles", wenn diese ihre Töchter vom Schwimmtag abmelden wollen, denn ich halte das für eine Sauerei. Aber ich halte es ebenso für eine Sauerei, wenn Eltern ihre 13-jährige Tochter auf eine Miss-Wahl schicken, in der man für die "So-sexy-ist-Österreich"-Wertung in ein Dirndl gesteckt wird, das südlich des Dekolletés beginnt und nördlich von Strumpfbändern (!) schon wieder aus ist, und die solche Fotos dann auch noch online stellt …