Chronik
29.07.2017

Vermisster Jäger in Tirol tot aufgefunden

Todesursache vorerst unklar.

Jener 58 Jahre alte Jäger aus Pfaffenhofen (Bezirk Innsbruck-Land), der am Freitagabend als vermisst gemeldet wurde, ist am Samstag nach längerer Suche in alpinem Gelände in Telfs tot aufgefunden worden. Die Todesursache war laut Polizei vorerst unklar. Er wies keine Sturzverletzungen auf.

Der Jäger war am Freitag mit seinem Hund in sein Jagdrevier in Telfs und Wiedermieming gefahren. Als er am Abend nicht nach Hause zurückkehrte, erstatteten die Angehörigen Vermisstenanzeige. Eine noch am Freitag eingeleitete Suchaktion verlief erfolglos. Auch eine Handypeilung brachte kein Ergebnis.

Erst am Samstag gegen 14.00 Uhr wurde der Mann in extrem steilem Gelände von einem Diensthundeführer der DHI Innsbruck mit seinem Hund gefunden. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. Sein Jagdhund lag beim Eintreffen der Rettungskräfte neben dem Toten. Der Jäger dürfte nach Angaben der Polizei Schwammerl gesucht haben.