© Christine Schweinöster

Salzburg
07/08/2013

Verkehr: „Das Chaos ist vorprogrammiert“

Aus für die umstrittene Mittagsregelung. Kritik am neuen Konzept für die Altstadt.

von Niki Nussbaumer

Es war das Aufreger-Thema des vergangenen Sommers: Um der drohenden Verkehrslawine in der Festspielstadt im Sommer entgegen zu wirken, beschloss die Stadtregierung, die Altstadt fünf Wochen lang von Montag bis Freitag für den Individualverkehr dicht zu machen, sprich: Von 10 bis 14 Uhr war ein Teil der City nur für Öffis, Fahrräder, Taxis bzw. Anrainer befahrbar („Mittagsregelung“).

Die Händler und Gastronomen protestierten, der Boulevard schrie laut „Altstadtsperre“ – und die Tagestouristen aus Salzburg-Umgebung bzw. Bayern blieben verunsichert daheim. Die Folge: Angeblich 3,5 Millionen Euro Umsatzeinbußen.

So war man sich einig: 2013 soll alles anders werden. Nur wie, darüber schieden sich die Geister. Während Planungsstadtrat Johann Padutsch (Bürgerliste) die Mittagsregelung am liebsten auf das ganze Jahr ausgedehnt hätte, ruderte SPÖ-Bürgermeister Heinz Schaden – ursprünglich ein Befürworter – zurück. Gemeinsam mit der ÖVP beschloss er Mitte Juni ein Verkehrskonzept, das erst im Herbst umgesetzt werden soll – und an dem Kritiker kein gutes Haar lassen.

Die „Mittagsregelung“ ist jedenfalls Geschichte. Wer will, kann auch diesen Sommer durch die Altstadt stauen. Weiterhin gültig ist die „Schlechtwetterverordnung“; vom 1. Juli bis 31. August werden Besucher bei Regen bereits am Stadtrand auf Park&Ride-Plätze umgeleitet. Die Griesgasse wird künftig nur noch für den öffentlichen Verkehr befahrbar sein; der Individualverkehr soll am Kai entlang geführt werden. Planungsstadtrat Padutsch ist sauer. „Diese Regelung ist katastrophal und bringt nur Stau“, sagt er. „Das Chaos ist vorprogrammiert.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.