Symbolbild.

© Getty Images/iStockphoto/Luftklick/iStockphoto

Chronik Österreich
12/29/2019

Zwei Verletzte bei Messerstecherei in der Stadt Salzburg

Streit zwischen drei Betrunkenen am Ferdinand-Hanusch-Platz eskalierte. Die Beschuldigten wurden auf freiem Fuß angezeigt.

Bei einer Messerstecherei in der Stadt Salzburg sind am Samstagnachmittag zwei Personen verletzt worden. Laut Polizei waren ein 35-jähriger Tscheche, ein 30-jähriger Somalier und ein 49-jähriger Österreicher am Ferdinand-Hanusch-Platz in Streit geraten. Alle drei waren betrunken. Der 35-Jährige erlitt ein stark blutendes Cut an der Stirn und der 30-Jährige eine Schnittverletzung an der Hand.

Die zwei Verletzten wurden mit der Rettung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Ursache der blutigen Auseinandersetzung war zunächst nicht bekannt. Der 30-Jährige soll dem 35-Jährigen zunächst einen Kopfstoß ins Gesicht verpasst haben, woraufhin das Opfer ein Klappmesser zog und den Angreifer an der Hand verletzte. Der 49-Jährige wiederum bedrohte den 30-Jährigen mit einem Messer. Die Beschuldigten wurden auf freiem Fuß angezeigt.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare