© FF Seewalchen

Chronik Österreich
05/27/2021

Zwei Tote nach Unfall auf Westautobahn

In der Nacht auf Donnerstag ist auf der A1 ein VW-Bus auf einen abgestellten Asfinag-Lkw aufgefahren.

Auf der A1, der Westautobahn hat sich in Fahrtrichtung Salzburg in der Nacht auf Donnerstag ein Verkehrsunfall mit mehreren Toten und Verletzten ereignet. Ein 38-jähriger Rumäne prallte mit seinem VW-Bus auf einen abgestellten Asfinag-Lkw.

Der mit mehreren Personen besetzte Kleinbus war kurz vor 3.00 Uhr auf der A1 in Richtung Salzburg unterwegs. Bei Seewalchen (Bezirk Vöcklabruck) prallte das Fahrzeug ungebremst gegen einen leeren Lkw der Autobahngesellschaft Asfinag, der zur Absicherung einer Baustelle abgestellt worden war.

Für zwei Insassen (17 und 49 Jahre alt) des Kleinbusses kam jede Hilfe zu spät.

Vier weitere wurden verletzt, einer davon schwer. Die Personen waren zum Teil im Wrack eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Sie wurden ins Klinikum Vöcklabruck gebracht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.