Die Polizei fahndet nach dem Unbekannten

© APA/LUKAS HUTER

Chronik Österreich
04/10/2021

Zahlreiche Corona-Verstöße im Salzburger Flachgau - Anzeigen

Polizei stellte 41 Übertretungen bei Treffen von Corona-Gegnern fest. Unter anderem kein Mund-Nasen-Schutz.

Ein unangemeldetes Treffen von Gegnern der Corona-Maßnahmen am Donnerstagabend in Dorfbeuern im Salzburger Flachgau hat zu einer ganzen Reihe an Anzeigen geführt. Die Polizei habe insgesamt 41 Übertretungen nach der Veranstaltung festgestellt, hieß es am Samstag in einer Aussendung.

Die Teilnehmer, die gegen 23 Uhr nach Hause unterwegs waren, hatten gegen die ab 20.00 Uhr geltenden Ausgangsbeschränkungen verstoßen. Außerdem wurde in den Fahrzeugen kein Mund-Nasen-Schutz getragen, obwohl haushaltsfremde Personen zusammen im Wagen waren.

Die Verstöße wurden bei der Bezirkshauptmannschaft Salzburg-Umgebung angezeigt. Bei der unangemeldeten Veranstaltung habe es sich nicht um eine private Feier, sondern um ein Treffen von Gegnern der Corona-Maßnahmen gehandelt, stellte eine Polizeisprecherin gegenüber der APA klar.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.