++ THEMENBILD ++ RETTUNGSDIENST / ROTES KREUZ / RETTUNG

Symbolbild

© APA/JAKOB GRUBER / JAKOB GRUBER

Chronik Österreich
12/21/2020

Vorarlberger stürzte beim "kleinen Geschäft" in ein Bachbett

Der 58-Jährige wurde mit Verletzungen geborgen und ins Landeskrankenhaus Bregenz eingeliefert.

Ein 58-jähriger Mann ist am Sonntagabend in Lochau (Bez. Bregenz) beim Verrichten der Notdurft über eine steile Böschung in ein felsdurchsetztes Bachbett abgestürzt. Die von der Tochter alarmierten Einsatzkräfte fanden den verletzten Mann und übernahmen die Erstversorgung. In weiterer Folge wurde der 58-Jährige ins LKH Bregenz eingeliefert, informierte die Polizei.

Der Mann stürzte gegen 18.00 Uhr bei dichtem Nebel am Waldrand im Bereich der Pfänderstraße ab. Zunächst fiel er über eine steile Böschung, ehe er im Bachbett des Klausmühlebachs landete. Dort wurde er von den Einsatzkräften entdeckt. Die Bergrettung brachte den Verunglückten aus dem Bachbett, er wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus eingeliefert. Am Einsatz waren die Rettung sowie die Bergrettung Bregenz mit 18 Einsatzkräften beteiligt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.