Lawinensuchhund (Symbolbild)

© REUTERS/DENIS BALIBOUSE

Chronik Österreich
03/08/2020

Vorarlberger in Rumänien von Lawine in den Tod gerissen

Der 51-jährige Österreicher arbeitete als Christophorus-Pilot in Tirol.

Ein 51 Jahre alter Vorarlberger ist bei einem Lawinenunglück in den rumänischen Karpaten am Freitag ums Leben gekommen. Der Verunglückte hatte seit mehreren Jahren als Pilot eines Christophorus-Rettungshubschraubers in Tirol gearbeitet, berichteten Tiroler Tageszeitung und Krone Tirol in ihren Sonntagsausgaben.

Der Vorarlberger war Mitglied einer elfköpfigen Tourengehergruppe, die aus weiteren Bergrettern, Alpinpolizisten und Flugrettern bestand. Drei von ihnen seien von der Lawine etwa 200 Meter weit mitgerissen worden. Die beiden anderen Verschütteten hätten sich mit leichten Verletzungen selbst aus der Lawine befreien können.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.