© Hörmandinger Reinhard

Chronik Österreich
08/26/2019

Traunsee: Begehrtes Ufer am "Glücklichen See"

Bergfexen und Badenixen rittern um Parkplätze, Gesetz sichert allerdings freie Seezugänge.

von Wolfgang Atzenhofer

Schon die Römer nannten den Traunsee wegen der landschaftlichen Reize „Lacus Felix“, Glücklicher See.

Tatsächlich sticht der zweitgrößte See Oberösterreichs durch besondere Vorzüge unter den Salzkammergutseen hervor. Einer davon ist der noch immer recht großzügig mögliche freie Zugang für Erholungssuchende. „Kein Vergleich mit dem Wolfgangsee oder dem Attersee“, versichern Einheimische.

Ufergründe sind aber auch am Traunsee heiß begehrt und werden von ihren Besitzern behütet wie Schätze.