Symbolbild

© via REUTERS/IMPERIAL COLLEGE LONDON/THOMAS A

Chronik Österreich
09/07/2021

Toter nach Konsum von psychoaktiven Pilzen in Villach

Bei Oduktion wurde Fremdeinwirkung festgestellt. Berauschte Verdächtige wurde noch nicht einvernommen.

Mordalarm in Villach: Nachdem in der Nacht auf Dienstag drei junge Männer psychoaktive Pilze konsumiert haben, ist einer von ihnen ums Leben gekommen.

Bei der Obduktion wurde Fremdeinwirkung festgestellt, die Kriminalpolizei hat Ermittlungen eingeleitet. Einen diesbezüglichen Online- Bericht der Kleinen Zeitung vom Dienstag bestätigte Staatsanwältin Sandra Agnoli.

Der Tote, der Polizei aus der Suchtmittelszene nicht bekannt, war 22 Jahre alt. Zur Todesursache wollte die Behörde keine Angaben machen.

Psychoaktive Pilze enthalten die berauschenden Substanzen Psilocybin und Psilocin. Sie sind auch als „Magic Mushrooms“ bekannt. Eine toxikologische Untersuchung soll klären, ob noch weitere Drogen konsumiert wurden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.