Symbolbild.

© Michael Wessig

Chronik | Österreich
12/28/2015

Zwei Tote bei Bergunfall im Zillertal

Eine deutsche Urlauberin und ihr Sohn stürzten in einer Rinne rund 500 Meter weit ab. Schwierige Bergung.

Seit Montagmittag ist es Gewissheit, dass es sich bei den beiden tödlich Verunglückten im Zillertal um eine 56 Jahre alte Urlauberin aus Deutschland und ihren 24-jährigen Sohn handelt. Die beiden waren am Sonntag nicht von einer Bergtour bei Mayrhofen zurückgekehrt und abgängig gemeldet.

500 Meter abgestürzt

Noch am Sonntagabend war eine Suchaktion nach den beiden Vermissten eingeleitet worden. Montag früh wurden die beiden Leichen entdeckt. Nach ersten Ermittlungen waren die Urlauber im Bereich Gamshütte in Ginzling zwischen Mayrhofen und Finkenberg in einer Rinne rund 500 Meter weit abgestürzt. Sie dürften auf der Stelle tot gewesen sein, so die Polizei.

Kein Funkkontakt zu Einsatzkräften

Die Bergung gestaltete sich in dem unwegsamen Gelände äußerst schwierig. Da nicht einmal Funkkontakt zu den Einsatzkräften aufgebaut werden konnte, mussten die Angehörigen über mehrere Stunden hinweg bangen.