© Kurier/Gerhard Deutsch

Chronik Österreich
10/13/2020

Tirol: Rind trat Mann bei Flucht vor Schlachtung

Das Tier rannte zudem gegen einen Pkw. Es wurde in weiterer Folge erlegt.

Im Tiroler Unterland ist ein Rind vor der Schlachtung geflüchtet. Das Tier lief in Schwaz aus einem Anhänger, stieß einen davor stehenden Fleischhauer zu Boden und trat auf den Brustkorb bzw. Unterbauch des 51-Jährigen. Dann rannte das Rind zur Landstraße und prallte gegen einen vorbeifahrenden Pkw. Ein Mitarbeiter der Metzgerei erlegte das Tier mit einem Bolzenschussapparat.

Verletzter im Spital

Nach der Erstversorgung wurde der verletzte Fleischhauer ins Bezirkskrankenhaus Schwaz gebracht. Der Vorfall ereignete sich bereits am Montag, wie die Polizei am Dienstag berichtete.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.