© zoom.tirol

Chronik Österreich
07/31/2022

Tirol: Kleinflugzeug stürzte auf Wohnhaus ab

Der 54-jährige Pilot und seine 56-jährige Frau aus Deutschland wurden bei dem Absturz schwer verletzt

In der Tiroler Gemeinde Höfen (Bezirk Reutte) ist am Sonntagnachmittag ein Kleinflugzeug auf das Dach eines Wohnhauses abgestürzt. Die beiden Flugzeuginsassen wurden dabei eingeklemmt, so die Polizei auf APA-Anfrage. Wie die Polizei später mitteilte, handelte es sich um ein Ehepaar aus Deutschland. Der 54-jährige Pilot und seine 56-jährige Frau wurden nach der Bergung mit dem Hubschrauber ins Spital geflogen.

Probleme schon am Rollfeld

Der Absturz habe sich um 15.17 Uhr ereignet, hieß es von der Polizei. Das Flugzeug sei vom nahe gelegenen Flugplatz Reutte-Höfen gestartet, dabei soll es schon auf dem Rollfeld zu Problemen gekommen sein, berichtete der ORF. Augenzeugen berichteten laut Polizei, dass das Flugzeug unmittelbar nach dem Start erheblich an Höhe verloren habe.
In der Folge habe es zu schwanken begonnen und sei auf ein Haus gestürzt, wobei es aufgrund des starken Aufpralls im Hausdach stecken geblieben sei. Die beiden Insassen mussten dann von der Feuerwehr geboren werden, die Absturzursache sei Gegenstand von Ermittlungen. Das total beschädigte Flugzeug wurde zur Begutachtung sichergestellt.
Weitere Verletzte gab es nicht. Die Hausbewohner hätten sich zum Zeitpunkt des Absturzes nicht im Haus befunden, hieß es von der Polizei.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare