Beide wurden per Notarzthubschrauber ins Spital geflogen

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
04/17/2020

Tirol: 28-Jähriger stürzte im Zillertal in Gletscherspalte

Unfall bei Skitour auf den Hochfeiler. Mann konnte von Seilkameraden gehalten werden.

Ein 28-Jähriger ist am Freitag am Hochfeiler im Tiroler Zillertal in eine Gletscherspalte gestürzt. Wie die Polizei berichtete, konnte der 46-jährige Seilkamerad des 28-Jährigen dessen Sturz gerade noch abfangen. Die Bergrettung barg den Verunfallten. Beide Alpinisten wurden vom Notarzthubschrauber ins Tal geflogen.

Die beiden Männer waren am Morgen von Ginzling aus zu einer Skitour auf den Hochfeiler aufgebrochen. Die erfahrenen Alpinisten seilten sich beim Schlegeiskees zu einer Gletscherseilschaft zusammen. Der 46-Jährige ging als erster und folgte dabei alten Skispuren. Plötzlich brach unter dem Jüngeren dann aber die geschlossene Schneedecke in eine Spalte ein.

Der 46-Jährige wurde daraufhin auf dem rund 30 Grad steilen Hang nach hinten gerissen. Er konnte den Sturz seines Partners aber noch halten und die Rettungskräfte alarmierten. Die Bergrettung Ginzling rückte mit sechs Mitgliedern aus und barg den Verunfallten. Er konnte sich trotz einer Schulterverletzung selbstständig nach Hause begeben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.