Medical worker wearing a protective mask, goggles and suit looks on as she treats a patient suffering from coronavirus disease (COVID-19) in an intensive care unit at the Oglio Po hospital in Cremona

Weltweit haben sich nach offiziellen Angaben (Stand 23. März) mehr als 324.000 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, rund 14.400 starben.

© REUTERS / FLAVIO LO SCALZO

Chronik Österreich
03/31/2020

"Symbolisch wichtig": Salzburg nimmt französische Covid-Patienten auf

Drei Intensivpatienten sollen in Salzburg behandelt werden.

Österreich wird dem schwer von der Coronavirus-Pandemie getroffenen Frankreich bei der Behandlung von Infizierten unter die Arme greifen. Drei schwer an Covid-19 erkrankte Personen werden zur Behandlung in das Bundesland Salzburg gebracht. "Frankreich hat Österreich um Aufnahme von einigen Corona-Intensivpatienten ersucht", teilte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) am Dienstagabend mit.

"Wir helfen Frankreich natürlich in dieser schwierigen Situation, um Menschenleben zu retten und nehmen in Salzburg drei Intensivpatienten auf, wofür ich dem Land Salzburg danke. Angesichts der großen Dramatik der Situation ist dies nur ein kleiner Beitrag, aber es ist symbolisch wichtig, dass wir uns in Europa unterstützen", hieß es in einer der APA übermittelten Stellungnahme. Das Land Tirol hatte bereits fünf Intensivpatienten aus Südtirol aufgenommen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.