Die Besetzung des Rettungswagenverständigte den Notarzt

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
12/12/2019

Stmk: Lehrlinge verletzten Kollegen mit Druckluftpistole schwer

Auszubildende hatten mit Reinigungsgerät hantiert und einem 15-jährigen Kärntner angesetzt - dieser wurde am Gesäß schwer verletzt.

Zwei Lehrlinge aus der Steiermark und aus Salzburg haben am Mittwoch im obersteirischen Eisenerz einem Kärntner Kollegen mit einer Druckluftpistole - die eigentlich zum Reinigen dient - ins Gesäß geschossen. Der 15-jährige Lehrling aus Villach wurde dabei schwer verletzt, wie die Landespolizeidirektion am Donnerstag mitteilte. Er wurde im LKH Leoben notoperiert.

Die drei Lehrlinge hatten gegen 11.00 Uhr in einer Werkstätte mit der Druckluftpistole hantiert, die zum Staubentfernen dient. Dabei hatten der Steirer (16) und der Salzburger (17) dem 15-jährigen Kärntner die Druckluftpistole ans Gesäß gehalten und abgedrückt. Durch den hoch konzentrierten Luftstrahl riss die Hose des 15-Jährigen, der Strahl gelangte in den Körper und verletzte den Burschen schwer. Die Erhebungen zum genauen Ablauf seien noch am Laufen, wurde von der Polizei mitgeteilt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.