Polizisten sprachen Wegweisung aus

© APA/LUKAS HUTER

Chronik Österreich
05/09/2020

Steiermark: Jugendliche beschimpften Polizisten

Die drei Burschen widersetzten sich der Polizei. Auch Pfefferspray wurde eingesetzt.

Mehrere Jugendliche sind Freitagnachmittag in Kalsdorf südlich von Graz festgenommen worden, weil sie sich der Polizei widersetzt hatten. Die Burschen im Alter von 18 bis 20 Jahren wurden zunächst wegen eines falsch geparkten Wagens ermahnt. Das machte sie aber aggressiv und so artete die Amtshandlung bis zum Einsatz des Pfeffersprays aus, hieß es seitens der Landespolizeidirektion.

Amtshandlung gestört

Eine Streife sprach kurz vor 16.30 Uhr die Jugendlichen an, weil ein Auto auf einer Gemeindestraße nicht ordnungsgemäß abgestellt war. Zwei Burschen störten die Amtshandlung und beschimpften die Beamten. Als eine Abmahnung nicht half, wurde die Festnahme ausgesprochen. Doch die Jugendlichen wehrten sich dagegen. Dann mischte sich auch noch ein 19-Jähriger ein und forderte die Freilassung seiner Freunde.

Keine Verletzten

Am Ende musste sogar Pfefferspray eingesetzt werden, um die aggressiven Jugendlichen zu bändigen. Alle drei wurden mit zur Polizeiinspektion genommen. Als sich sie beruhigt hatten, wurden sie wieder freigelassen, doch sie wurden angezeigt. Verletzt wurde niemand.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.