© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich

Steiermark: 13 Impfstraßen reduzieren Öffnungstage

Wegen geringer Nachfrage wird das Angebot eingeschränkt.

01/19/2023, 01:59 PM

Die steirischen Impfstraßen zur Immunisierung gegen das Coronavirus sind ab Februar an zwei Tagen pro Woche geöffnet, dienstags und freitags. Dies teilte das Land Steiermark am Donnerstag mit. Die Impfungen erfolgen kostenlos und ohne Anmeldung. Bereits im Dezember habe sich abgezeichnet, dass das Impfstraßen-Angebot im bisherigen Umfang nicht mehr benötigt wird. Dazu komme eine geringere Nachfrage durch die Bevölkerung, auch das Infektionsgeschehen habe sich beruhigt.

Die Donnerstage seien auf das geringste Interesse gestoßen, durch den Wegfall der Impfmöglichkeit an diesen Tagen könne man u. a. Kosten senken, monatlich rund 300.000 Euro an Betriebskosten, sagte Gerald Lichtenegger, der Leiter des Corona-Pandemiemanagements.

Die 13 Impfstraßen des Landes sind jeden Dienstag von 8 bis 18 Uhr und jeden Freitag von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Neben den Impfstraßen bieten auch viele niedergelassene Ärztinnen und Ärzte die gratis Corona-Schutzimpfung an.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Steiermark: 13 Impfstraßen reduzieren Öffnungstage | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat