© Getty Images/deimagine/iStockphoto

Chronik Österreich
08/12/2021

Schladminger Tauern: Vermisster Wanderer tot aufgefunden

Der Deutsche kam von seiner Bergtour nicht zurück. Der 23-Jährige konnte nur noch tot geborgen werden.

Ein 23-jähriger Deutscher ist am Mittwoch von einer Wanderung in den Schladminger Tauern nicht in seine Unterkunft zurückgekehrt. Die besorgte Mutter alarmierte die Einsatzkräfte. Die Leiche des jungen Mannes wurde Donnerstagvormittag gefunden. Er dürfte abgestürzt sein. Kräfte der Alpinpolizei Liezen, der Berg- und Höhlenrettung sowie vier Hubschrauber von Polizei, Rettung und Bundesheer waren bei der Suche nach ihm im Einsatz gewesen.

Gipfelbucheintrag

Der Deutsche war gegen 11.00 Uhr alleine vom Parkplatz Eschachalm in Rohrmoos-Obertal über die Keinprechthütte auf den Gipfel der Zinkwand (2.442 Meter Seehöhe) aufgebrochen. Die Wanderung gilt als schwer und verläuft in ausgesetztem Gelände. Der 23-Jährige kam gegen 13.45 Uhr an und machte auch einen Gipfelbucheintrag. Das Tal erreichte er dann allerdings nicht mehr. Seine Mutter konnte ihn bis zum Abend telefonisch nicht erreichen, weshalb sie die Einsatzkräfte alarmierte. Eine Suche Mittwochabend blieb zunächst ergebnislos. Donnerstag gegen 10.00 Uhr wurde er dann tot aufgefunden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.