Chronik | Österreich
20.10.2017

Salzburg: 22-jähriger Landwirt bei Absturz mit Muli getötet

Tödlicher Unfall in Großarl: Maschine geriet auf steiler Wiese ins Rutschen und überschlug sich.

Bei einem Arbeitsunfall ist am Donnerstagnachmittag in Großarl (Pongau) ein 22-jähriger Landwirt ums Leben gekommen. Der Mann hatte mit seinem Muli-Fahrzeug Mist auf einer steile Wiese ausgebracht. Dabei geriet die Maschine aus noch unbekannter Ursache ins Rutschen. Der Muli überschlug sich in der Folge mehrmals und kam nach rund 150 Metern auf einem Güterweg am Dach liegend zum Stillstand.

Der 22-Jährige wurde eingeklemmt und starb noch an der Unfallstelle. Ein Arzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Zugmaschine wurde von der Freiwilligen Feuerwehr geborgen.