© SFCA

Chronik Österreich
07/29/2019

Promi-Flugverein: "Ermittlung" gegen Spitzenbeamten

Das Verkehrsministerium selbst fordert von der Behörde neue Untersuchungen ein.

von Kid Möchel, Dominik Schreiber

Die Untersuchungen rund um den Wiener Neustädter Flugverein SFCA sorgen nun für gröbere Verstimmungen zwischen der zuständigen Behörde (Austro-Control) und dem Verkehrsministerium. Die bisherigen Berichte seien mangelhaft, moniert das bmvit. In einem Schreiben wird die Austro-Control aufgefordert, gegen einen Spitzenbeamten des Ministeriums zu ermitteln. Ein neuer Paukenschlag in der seit März schwelenden Affäre.

Im Mittelpunkt steht der Sport Flieger Club Austria in Wiener Neustadt, dessen Flugzeuge seit Monaten de facto ein Startverbot haben und bei dem auch Prominente das Fliegen gelernt haben. Techniker behaupten, ihre Unterschriften unter Wartungsprotokollen  seien gefälscht worden. Auch gibt es Verdachtsmomente, wonach Flüge nicht ordnungsgemäß protokolliert worden sein könnten.