© KURIER/Novy

Meinung
07/29/2019

Fliegerszene: Höchste Zeit, dass jemand genauer hinschaut

Jeder prüft jeden, jeder kennt jeden - bei den Hobby-Piloten wurde lange zu wenig kontrolliert.

von Dominik Schreiber

Das alles wäre doch nur „ein bissl Logbuch-Kosmetik“, es wurde einfach „was vergessen“. Liest man in Fach-Internetforen die Reaktionen von Hobby-Piloten zu der Causa um den Wiener Neustädter Flugverein, dann muss man befürchten, dass diese (mutmaßlichen) Tricksereien System haben.

Die Fliegerszene ist klein: Der eine prüft den anderen, der wiederum bei einer Behörde sitzt, deren Chef im gleichen Verein des anderen fliegt. Und dann drückt man meist ein Auge zu, weil ja bald die Gegenprüfung kommt. Eine kleine Minderheit der Piloten kämpft dagegen an – nun endlich auch mit Hilfe des Verkehrsministeriums.

Dort wurde Jahre und Jahrzehnte weggeschaut. Und vergessen, dass es um Sicherheit und Menschenleben geht.

Mehr zum Thema: