© KURIER/Wessig

Salzburg
02/25/2016

Pinzgauer beim Wandern in Saalfelden tödlich verunglückt

Der 55-Jährige stürzte rund 30 Meter ab, der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Ein 55-jähriger Pinzgauer ist heute, Donnerstag, in der Früh bei einer Wanderung von Saalfelden zur Steinalm (1.268 Meter Seehöhe) tödlich verunglückt. Der Einheimische kam laut Polizei im unwegsamen Gelände zu Sturz und dürfte rund 30 Meter abgestürzt sein. Er blieb im Gebüsch hängen. Ein anderer Wanderer fand den Mann und alarmierte die Einsatzkräfte.

Ein Notarzt konnte nur mehr den Tod des Pinzgauers feststellen. Der 55-Jährige war oberhalb der Einsiedelei über den schmalen, abschüssigen "Fuchssteig" in Richtung Steinalm gegangen. Im letzten Abschnitt des Weges kam es zu dem Unglück.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.