Chronik Österreich
01/15/2020

Nachrichten-Überblick: Die wichtigsten Themen des Tages

Meinl am Graben schließt, Trump ist wieder derb und Österreichs Handballer sind in der EM-Hauptrunde.

Guten Morgen...

... aus dem KURIER-Newsroom. Wir melden uns an dieser Stelle mit den wichtigsten Themen des Tages. 

Wenn Sie via Newsletter informiert bleiben wollen, dann melden Sie sich doch für den "Weckruf" von unserer Chefredakteurin Martina Salomon an - mehr dazu hier

Was heute wichtig ist

  • Meinl am Graben muss schließen: Das Delikatessengeschäft sperrt im Juni nächsten Jahres für drei Monate zu. Offiziell, um zu renovieren. Doch: Wie es danach wirklich weiter geht, ist ungewiss (mehr dazu hier).
     
  • Erwachsene sollen in die Lehre: Weil immer mehr Fachkräfte fehlen, plant Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck Programme für Middle-Ager (lesen Sie hier das Interview).
     
  • Der Kanzler zimmert sich eine neue Bühne: Sebastian Kurz ändert seine Rolle. Statt „Foyer“ wird es eigene Auftrittsformate geben (mehr dazu hier).
     
  • Trump beschimpft getöteten iranischen General als "Hurensohn": "Er hätte schon vor 20 Jahren getötet werden sollen", sagte der US-Präsident gestern Nacht bei einem Wahlkampfauftritt in Wisconsin (mehr dazu).
     
  • Und die US-Demokraten? Da raufen jetzt selbst enge Freunde. Denn noch immer zeichnet sich kein eindeutiger Kandidat ab, der gegen Trump antreten im Rennen um die US-Präsidentschaft antritt (mehr dazu hier).
     
  • Betriebsrats-Match  bei der AUA: Der Trick von Spitzenverdiener Junghans (mehr dazu hier).

Bis zu zehn Grad: Hoher Luftdruck sowie wärmere Luftmassen in hohen Schichten bestimmen auch heute im Ostalpenraum das Wettergeschehen. In den Niederungen liegt jedoch zum Teil beständiger Nebel oder Hochnebel. Chancen auf Sonnenschein sind lediglich in Becken und Tälern im Süden und Südosten etwas höher. Im Bergland scheint generell die Sonne, nur hohe Schleierwolken zeigen sich hier. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Ost bis Süd, an der Alpennordseite ist es leicht föhnig. In der Früh gibt es minus zehn bis null Grad. Die Tageshöchsttemperaturen erreichen je nach Nebel und Sonne minus zwei bis plus zehn Grad.

Was über Nacht passiert ist

Wir wünschen Ihnen einen guten Start in den Tag und halten Sie auf dem Laufenden.

Ihre KURIER-Redaktion