Chronik Österreich
05/03/2019

Nachrichten-Überblick: Die wichtigsten Themen des Tages

Chewbacca-Darsteller gestorben, Facebook-Sperre für ultrarechte US-Kommentatoren - und der Winter kommt.

Guten Morgen...

... aus dem KURIER-Newsroom. Wir melden uns an dieser Stelle mit den wichtigsten Themen des Tages. 

Wenn Sie via Newsletter informiert bleiben wollen, dann melden Sie sich doch für den "Weckruf" von unserer Chefredakteurin Martina Salomon an - mehr dazu hier

Was heute wichtig ist

  • "Alle Ministerien müssen sparen": In den nächsten Tagen legt Finanzminister Löger das Gesetz zur Steuerreform vor. Dann kennt man auch das Kleingedruckte. (mehr dazu hier)
     
  • EU-Wahl: Die ÖVP will mit einem neuen Afrika-Plan in den EU-Wahlkampf einsteigen. Othmar Karas fordert einen eigenen Afrika-Kommissar (mehr dazu hier)
     
  • Wo sich Europas Rechte nicht einig sind: Salvini träumt vor der Europawahl von einer Allianz, Orbán sucht Verbündete und trifft Strache. (mehr dazu hier)
     
  • Kickls Statistik: Weniger Straftaten, weniger Gewalt, mehr geklärte Verbrechen – war all die Aufregung umsonst? Eine Analyse. (mehr dazu hier)
     
  • Künstliche Intelligenz soll ab 2020 ein Lehrberuf werden. Avancierte KI-Technologien könnten laut einer Studie Österreichs Wirtschaftswachstum auf drei Prozent pro Jahr verdoppeln. (mehr dazu hier)

Kühler Vorgeschmack auf das Wochenende:  Heute sorgen Regenschauer und schon etwas gedämpfte Höchstwerte von 11 bis 19 Grad für einen Vorgeschmack auf das Wochenende. Da könnte es bis auf 400 Meter sogar schneien. 

Was über Nacht passiert ist

  • 1:1 gegen Chelsea: Frankfurt wahrt Chance auf Europa-League-Finale (mehr dazu hier)

  • "Star Wars": Chewbacca-Darsteller Mayhew ist gestorben (mehr dazu).

  • Massive Verluste für Mays Tories bei britischen Regionalwahlen. Teilergebnisse: Pro-europäische Liberaldemokraten und Grüne legen massiv zu. UKIP in europaskeptischen Labour-Hochburgen stark (im Detail).

  • Alex Jones und Co.: Facebook sperrt Konten von ultrarechten Kommentatoren (mehr dazu hier)

Frage des Tages

Avancierte KI-Technologien könnten Österreichs Wirtschaftswachstum auf drei Prozent pro Jahr verdoppeln, besagt eine neue Studie. Deshalb soll Künstliche Intelligenz ab 2020 jetzt auch ein Lehrberuf werden. Was genau man darunter versteht, erfahren Sie hier. 

Wir wünschen Ihnen einen guten Start in den Tag und halten Sie auf dem Laufenden.

Ihre KURIER-Redaktion