Chronik | Österreich | Landlust
01.04.2017

Neustift: Neue Wohnungen in alter Schule

Gemeinde konnte mit Erlös aus dem Verkauf der Schule ein Gasthaus erwerben

Neustift bei Güssing liegt im Bezirk Güssing im Südburgenland. Die rund 500-Einwohner Gemeinde kämpfte immer wieder mit Abwanderung, die Volksschule musste aufgrund zu geringer Schülerzahlen geschlossen werden. Die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft (OSG), die es sich zur Aufgabe gemacht hat, leerstehende Gebäude im Burgenland zu kaufen und wiederzu beleben, hat sich auf Bestreben der Gemeindepolitiker auch der Alten Schule angenommen. Die OSG hat aus der alten Bausubstanz ein modernes Wohnhaus mit zehn Wohneinheiten errichtet. Mit dem Erlös vom Verkauf der Schule konnte die Gemeinde ein neues Gasthaus im Ort erweben und einem Betreiber übergeben. Bei der Gelegenheitwurde im Dorf auch ein neuer Gemeindesaal errichtet.