Chronik | Österreich | Landlust
01.04.2017

Michaelnbach entwickelte eigene App für Jugendliche

Mittels Smartphone sollen junge Menschen ihre Ideen für die Gemeinde einbringen.

In der Gemeinde Michaelnbach wird seit Jahren der Bürgerbeteiligung große Aufmerksamkeit entgegengebracht. Darum wurden sowohl im Jahr 2007 als auch im Jahr 2012 sogenannte Ideenkirtage durchgeführt. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden die gesammelten Ideen gemeinsam mit der Gemeindebevölkerung diskutiert, weiterentwickelt und schlussendlich konkretisiert. Um auch schwerer erreichbare Zielgruppen wie beispielsweise Jugendliche aktiv in die Gemeindeentwicklung einbinden zu können, setzt die Gemeinde Michaelnbach auf digitale Mitgestaltungsmöglichkeiten, die begleitend zu den bisher durchgeführten Ideenkirtagen eingesetzt werden. Somit wird jugendgerechte Partizipation möglich, die sich an den Lebensrealitäten der Jugendlichen orientiert und Bürgerbeteiligung als lebensnah und selbstverständlich erlebbar macht.

Eigene App

Das "Bürgercockpit Michaelnbach" ist eine interaktive Webseite und eine Smartphone-App, die es Michaelnbachern ermöglicht, sich mittels Online-Fragebogen an aktuellen Themen und Projekten zu beteiligen, eigene Ideen zur nachhaltigen Entwicklung der Gemeinde einzubringen und sich freiwillig zu engagieren. Getestet wird das Projekt im in den kommenden Wochen.

Der Herbst 2017 steht dann die gesamte Gemeinde Michaelnbach im Zeichen der Beteiligung, denn es gilt erneut die Weichen für die Zukunft zu stellen. Darüber hinaus wird in der Gemeinde viel Wert auf ein soziales Miteinander gelegt. Veranstaltungen, Vereine, Kinderbetreuung, Nachbarschaftshilfe und Nahversorgung sind den Michaelnbachern wichtig.