Die Polizei fahndet nach dem Unbekannten

© APA/LUKAS HUTER

Chronik Österreich
08/02/2021

Klagenfurter starb im Polizeianhaltezentrum

Kein Hinweis auf Fremdverschulden. Eine Obduktion wurde angeordnet.

Ein 34-jähriger Klagenfurter ist am Montag in der Früh tot im Polizeianhaltezentrum aufgefunden worden. Das gab die Landespolizeidirektion Kärnten in einer Aussendung bekannt. Er wurde von einem weiteren Insassen gefunden. Beamte leiteten bis zum Eintreffen der Rettung Reanimationsmaßnahmen ein, die von den Rettungskräften fortgeführt wurden. Der Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Es gebe derzeit keine Hinweise auf unmittelbares Einwirken eines Dritten, sagte Polizeisprecher Rainer Dionisio. Zur Klärung der Umstände wurde das Landeskriminalamt mit den Ermittlungen beauftragt, die Staatsanwaltschaft hat eine Obduktion angeordnet, das Ergebnis sollte am Dienstag vorliegen. In Haft war der Mann seit dem 27. Juli wegen einer Ersatzfreiheitsstrafe (nicht bezahlte Verwaltungsstrafe). Insgesamt hätte er 42 Tage absitzen müssen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.