Chronik | Österreich
31.03.2018

Kärntner schlug Frau und wurde gegen Polizei aggressiv

Betretungsverbot für 32-Jährigen in Klagenfurt nach Angriff auf Freundin seines Vaters.

Ein 32 Jahre alter Mann hat am Vormittag des Karsamstag in Klagenfurt die Lebensgefährtin seines Vaters geschlagen. Dem voraus gegangen war ein Streit mit dem 63-jährigen Vater. Der Mann zeigte sich auch gegenüber den einschreitenden Polizisten aggressiv, er wurde festgenommen, wie die Landespolizeidirektion mitteilte.

Der Sohn und sein Vater waren in dessen Wohnhaus in Streit geraten. Der Vater fuhr anschließend kurz weg, der Sohn blieb bei der 52-jährigen Freundin. Er schimpfte allerdings weiter über seinen abwesenden Vater: Die Lebensgefährtin forderte ihn auf, die Beleidigungen einzustellen. Daraufhin geriet der 32-Jährige in Wut und schlug ihr mit der Faust ins Gesicht. Sie kontaktierte per Handy ihren Lebensgefährten, der sofort die Polizei verständigte.

Der Vater traf um gegen 11.15 Uhr zeitgleich mit der Polizei ein. Trotz mehrfacher Aufforderung stellte der Sohn aber sein aggressives Verhalten nicht ein und wurde festgenommen. Gegen den 32-Jährigen wurde ein Betretungsverbot für das Wohnhaus ausgesprochen, zudem wurde er angezeigt. Die 52-Jährige hatte durch den Faustschlag eine Schwellung im Gesicht.