Chronik | Österreich
24.08.2017

Innsbruck: 14-Jährige offenbar in Stiegenhaus vergewaltigt

Ermittlungen der Polizei sind im Gange.

Eine 14-jährige Tirolerin ist in der Nacht auf Donnerstag in einem Stiegenhaus in Innsbruck offenbar von einem Unbekannten vergewaltigt worden. Das Mädchen hatte zuvor einen Notruf bei der Polizei abgesetzt und angegeben, von einem Mann verfolgt zu werden. Beim Eintreffen der Beamten wurde die 14-Jährige schließlich angetroffen.

Die Ermittlungen waren im Gange. Eine weitere Einvernahme der Jugendlichen stand vorerst noch aus.