Laut Polizei stießen Pkw und Minivan zusammen

Symbolbild

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
05/01/2020

Illegales Autorennen in Innsbruck: Drei Frauen verletzt

Ein 20-Jähriger prallte gegen einen Lichtmast. Frauen im Alter von 20, 21 und 26 Jahren saßen im Unfallwagen.

Bei einem illegalen Autorennen in Innsbruck ist ein 20-jähriger Autofahrer in der Nacht auf Freitag gegen einen Lichtmast geprallt. Während er ohne Blessuren davonkam, zogen sich seine drei Mitfahrerinnen Verletzungen zu, informierte die Polizei. Die drei Frauen im Alter von 20, 21 und 26 Jahren wurden in die Klinik eingeliefert.

Der 20-Jährige fuhr gegen 1.50 Uhr auf dem Südring vom Einkaufszentrum DEZ kommend in westliche Richtung. Seinen Angaben zufolge forderte ihn dabei ein neben ihm fahrender Pkw-Lenker zu einem Rennen auf. Auf Höhe der Olympiabrücke beschleunigte der 20-Jährige schließlich sein Fahrzeug auf etwa 60 bis 80 km/h, ehe er die Kontrolle verlor und das Auto gegen einen Lichtmast prallte. Der Wagen wurde erheblich beschädigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.