++ THEMENBILD ++ LANDESKRANKENHAUS (LKH) GRAZ

© APA/ERWIN SCHERIAU / ERWIN SCHERIAU

Chronik Österreich
12/27/2019

Hundebiss: Achtjähriger bei Familienfeier in der Steiermark verletzt

Beim Spielen am Stephanitag schnappte ein Mischling zu und biss einen Buben ins Gesicht.

Ein achtjähriger Bub ist am Stephanitag in der Steiermark vom Hund seiner Tante ins Gesicht gebissen worden. Der Schüler hatte zusammen mit seinem Cousin im Wohnzimmer gespielt und wollte den Vierbeiner streicheln. Da schnappte der Mischling zu.

Das Kind wurde am Augenlid und am Kinn schwer verletzt ins LKH Graz gebracht, hieß es seitens der Landespolizeidirektion Steiermark am Freitag.

Hund galt bisher als kinderfreundlich

Der Vorfall passierte am Donnerstag gegen 17.30 Uhr in Tillmitsch im Bezirk Leibnitz. Der Bub war zu Besuch bei seiner Tante, als der drei Jahre alte Hund - ein Mischling aus Bulldogge und Golden Retriever - zubiss.

Der Achtjährige wurde im Spital operiert und stationär aufgenommen. Warum das Tier zuschnappte, ist nicht klar: Bisher galt der Vierbeiner als kinderfreundlich.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.