Chronik | Österreich
06.11.2018

Häupl und Pröll werben fürs "Zuwa Hucken"

Die Menschen sollen beim Heurigen wieder miteinander reden - dafür werben die zwei Altlandeshauptleute.

"Huck di zuwa" heißt eine neue Kampagne von Winzern aus dem niederösterreichischen Traisental. Sie wollen erreichen, dass die Menschen nicht – wie sie es immer öfter erleben – nur zu zweit oder dritt an einem Tisch beim Heurigen sitzen, sondern zusammenrücken und miteinander reden. Ein Aufsteller mit der Aufschrift „Huck di zuwa“ signalisiert die Botschaft an neu eintreffende Gäste.

Die Altlandeshauptleute Erwin Pröll und Michael Häupl unterstützen die Aktion: „Wir haben im Gespräch so manches gemeinsame Projekt entwickelt“, sagten sie bei der Präsentation am Dienstag in Oberwölbling.