(Symbolbild)

© Michael Andrusio

Steiermark
03/05/2017

Graz: Mutter rettete ihre Kinder aus brennendem Haus

Der Brand war im Keller des Einfamilienhauses ausgebrochen.

Gerade noch rechtzeitig hat eine Grazerin am Samstagabend ihre beiden Kleinkinder im Alter von drei und sechs Jahren aus einem verqualmten Einfamilienhaus gerettet.

Im Keller des Gebäudes war aus noch unbekannter Ursache ein Brand ausgebrochen. Er wurde nach Angabe der Grazer Berufsfeuerwehr, die mit mehr als 20 Mann im Einsatz war, rasch unter Kontrolle gebracht. Verletzt wurde niemand.

Die Mieterin merkte gegen 19.00 Uhr Brandgeruch im Erdgeschoß des Einfamilienhauses im Grazer Bezirk Liebenau und ging zur Kontrolle in den Keller. Als sie die Kellertür öffnete, schlugen ihr offene Flammen entgegen. Der giftige Brandrauch verteilte sich rasch im gesamten Gebäude. Die Hitze brachte Wasser- und Stromleitungen zum Bersten. Die Mutter brachte ihre Kinder noch vor Eintreffen der Feuerwehr in Sicherheit. Der Sachschaden wird auf rund 30.000 Euro geschätzt, die Ursache des Feuers war vorerst unbekannt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.