Symbolbild

© KURIER/Franz Gruber

Salzburg
05/19/2016

Gaskocher explodiert: Lkw-Lenker schwer verletzt

Der 40-Jährige erlitt Brandwunden im Gesicht und an den Händen.

Schwerste Brandverletzungen im Gesicht und an den Händen hat am Donnerstag in der Früh ein Lkw-Lenker erlitten, der sich auf einem Rastplatz am bayerisch-salzburgerischen Autobahngrenzübergang Walserberg ein Frühstück mit einem Campinggaskocher zubereiten wollte. Beim Anzündeversuch explodierte das Gasgemisch, das sich vermutlich wegen falscher Handhabung im Führerhaus angesammelt hatte.

Ersten Ermittlungen der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein (Bayern) zufolge hatte der 40-jährige Kraftfahrer aus der Türkei die Brenneinheit falsch auf die Gasflasche montiert. Deshalb konnte das hochentzündliche Propangas unbemerkt ausströmen. Der Schwerverletzte wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Landeskrankenhaus Salzburg gebracht.

Der Unfallbereich musste großräumig abgesperrt werden, denn beim Eintreffen der Polizei- und Rettungskräfte war immer noch Gas ausgetreten. Feuerwehrleuten aus Piding und Bad Reichenhall gelang es schließlich, das restliche Gas kontrolliert abzulassen und die Explosionsgefahr einzudämmen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.