"Fahndung" nach Vinzenz

© LPD Stmk

Chronik Österreich
11/06/2019

Freche Diebe entführten "Vinzenz", den Blechpolizisten

Die steirische Landespolizeidirektion will ihren genügsamen Kollegen zurück und gab eine Fahndung heraus.

von Elisabeth Holzer

1,80 Meter groß, schlank und blau uniformiert. Das ist "Vinzenz". Letzter bekannter Aufenthaltsort: Ein Blumenbeet neben der Hauptstraße in Lassnitzhöhe, Bezirk Graz-Umgebung. Doch nun ist "Vinzenz" weg, einfach fort. Dreiste Diebe müssen den Polizisten aus Blech gemopst oder - wie sich ein Sprecher der Landespolizeidirektion ausdrückt - "entführt" haben.

Die Blechfigur in Uniform tut seit vielen Jahren Dienst und soll Temposündern abschrecken, wenn er da so streng am Straßenrand steht. Zuletzt gesehen wurde "Vinzent" am Sonntag gegen 8 Uhr. "Ab 12 Uhr des selben Tages verliert sich jede Spur", gibt sich die Behörde besorgt über den Verbleib ihres genügsamen Kameraden und bittet um sachdienliche Hinweise an die PI Lassnaitzhöhe, Rufnummer 059 133 & 61 44.

"Vinzenz" kann auch bestellt werden

Einige Hundert "Vinzenz" stehen in ganz Österreichs. Das sie gestohlen - oder entwendet - werden ist nicht neu. Dabei ginge es auch einfacher und legal: Die lebensgroße Figur ist ganz einfach im Internet zu bestellen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.