Symbolbild

© honorarfrei/Gespag

Steiermark
02/25/2016

Familienvater soll Verhältnis mit 13-jähriger Steirerin gehabt haben

Der 28-Jährige wurde wegen schweren sexuellen Missbrauchs angezeigt.

Ein 28-jähriger zweifacher Familienvater aus der Südsteiermark soll eine sexuelle Beziehung zu einer 13-Jährigen gehabt haben. Er wurde wegen schweren sexuellen Missbrauchs angezeigt, nachdem das Verhältnis vor wenigen Tagen aufgeflogen war. Die Staatsanwaltschaft Graz bestätigte am Donnerstag einen entsprechenden Bericht der Kleinen Zeitung.

Der zweifache Familienvater soll das Mädchen in einem Verein kennengelernt haben. Alles dürfte im Sommer des Vorjahres mit Handy-Nachrichten, die man austauschte, begonnen haben. Der 28-Jährige soll der 13-Jährigen geschmeichelt haben, später forderte er Nacktfotos von ihr, die er auch bekommen haben soll. Er soll ihr versprochen haben, eine Familie mit ihr zu gründen, woraufhin sich die Schülerin auf den Mann einließ.

Vergangene Woche entdeckte der Onkel seine Nichte vor einem Lokal mit dem deutlich älteren Mann. Die Polizei wurde eingeschaltet. Der Verdächtige zeigte sich geständig. Er habe auch gewusst, dass das Mädchen minderjährig ist.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.